Evangelisch und reformpädagogisch ist die Montessori-Schule Halle auch – was ist anders bei der Evangelischen Grundschule Halle?

 

Ein Unterschied besteht in der Integration von christlichen Gebräuchen in den Schulalltag; so findet in der Evangelischen Grundschule Halle z.B. ein Tischgebet statt, eine Wochenandacht und das Feiern der christlichen Feste des Kirchenkreises in der Schule.

 

In der Evangelischen Grundschule Halle nehmen alle Schüler am evangelischen Religionsunterricht teil. Bei der Montessori-Schule Halle gibt es wahlweise Religion oder Ethik als Fachunterricht.

 

Während im Montessori-Konzept ausschließlich mit Montessori-Materialen gearbeitet wird, wird in der Evangelischen Grundschule auch mit herkömmlichen Lehrbüchern und Arbeitsheften wie an den kommunalen Schulen unterrichtet.  Darüber hinaus stehen Zusatzmaterialien, u.a. auch ausgewählte Montessori-Materialien, zur Verfügung.

 

Verschieden ist auch die Lerngruppenaufteilung; die Montessori-Schule Halle unterrichtet während der Freiarbeit in Klassen mit drei Jahrgangsstufen, und während des Fachunterrichts mit zwei Jahrgangsstufen gemeinsam. In der Evangelischen Grundschule Halle ist geplant, die Jahrgangsstufen 1-2 und 3-4 in Stammgruppen zusammen zu unterrichten. Durch den Schuljahreswechsel werden jeweils 50% der Stammgruppen neu gemischt.

 

Gemeinsam ist beiden Schulkonzepten das differenzierte Lernen innerhalb einer Gruppe und der hohe Stellenwert des selbstständigen Arbeitens.

 

Stand 10.03.2014.

Zurück