Pressemitteilung vom 08.07.2014

Schulgenehmigung erteilt

Das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt hat per Bescheid der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer staatlichen genehmigten Ersatzschule am Standort Halle erteilt.

Der Mietvertrag für das Schulgebäude im Grasnelkenweg 16 in Heide-Nord liegt vor.

Dem Start der Evangelischen Grundschule Halle steht nun nichts mehr im Wege und sie wird zum Schuljahr 2014/15 den Unterricht mit 17 Schülern der Klassenstufen 1 und 2 aufnehmen.

Der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland Marco Eberl ist sich sicher, dass die Evangelische Grundschule Halle neben der christlich-reformpädagogischen Ausrichtung ihr ganz besonderes Profil entwickeln wird: „In Halle besteht Interesse an einer Grundschule mit fremdsprachlichem Schwerpunkt.

Dieses Interesse greifen wir gerne auf und entwickeln derzeit gemeinsam mit der Stadt und ansässigen Wirtschaftsunternehmen ein entsprechendes Schulkonzept, welches nach Ende der Wartefrist für die staatliche Finanzhilfe (also nach drei Jahren) umgesetzt werden kann", betont Eberl.

Mit einem Festgottesdienst am Samstag, dem 6. September 2014, um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche St. Wenzel in Halle, Lettin/Heide-Nord wird die Evangelische Grundschule Halle feierlich eröffnet. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier downloaden - Pressemitteilung vom 08.07.2014.



Zurück